Das GangBang Portal!

Partybericht: Extrem Gang Bang Party mit Renata am 07.06.2012

Kategorie: Partyberichte - Eintrag vom 19. Juni 2012
Tags:

Für die aus Prag stammende Renata war es die dritte Party bei uns und auch dieses Mal brachte sie wieder die Herren zum kochen, mit ihrer offenen, unverkrampften Art und ihrer unglaublichen Naturgeilheit. Renata ist eine richtige Dreilochstute, sie liebt Anal, Sandwich, Sperma schlucken und Fisting. Dazu ist sie sehr fordernd und unersättlich, am liebsten fickt Renata stundenlang ohne Unterbrechung.

Was die wenigsten wissen ist, das Renata in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts in Italien ein richtiger Pornostar war, vergleichbar einer Dolly Buster in Deutschland. Unter dem Künstlernamen Rinata Carbone drehte sie in Italien eine ganze Reihe von aufwendig produzierten Filmen. Nach Beendigung ihrer Karriere zog sie sich ins Privatleben nach Prag zurück, bis sie vor 2 Jahren in Wien/Österreich ein Comeback startete.

Festgebunden an einer Metallstange stand Renata wehr- und hilflos den Teilnehmern zur Verfügung. Sofort stellte sich der erste Kerl hinter sie und fickte sie hart in die Muschi, während die anderen Teilnehmer sie abgriffen und ihr ihre Finger in sämtliche Körperöffnungen steckten.

Nachdem Renata aus dieser Position befreit war und sie auf dem Bett lag, ging es sofort richtig zur Sache. Ob alleine oder im Sandwich, Renata wurde ausgiebig und hart gepoppt und die Jungs nahmen sie als Fickstück richtig ran. Aber genau das liebt Renata ja und so genoss sie den Abend.

Partyfotos findest du im Mitgliederbereich.

1 Kommentar(e) zu “Partybericht: Extrem Gang Bang Party mit Renata am 07.06.2012”


  1. Tomname
    Tomname says:

    Hallo Renata,

    unglaublich wie Du Dich ficken lässt. Pausen sind für dich doch nur eine Bestrafung. Ich liebe ja feuchte Muschies über alles aber bei so einem willigen Arschloch kann man einfach nicht “nein” sagen.
    Ich fand es super geil.

    Ich freue mich auf das nächste mal.

    mfg
    thomas



Kommentar eingeben

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar abzugeben.